Startseite

Apr 01
Mitgliederversammlung beim Förderverein
​Am Donnerstag, dem 21. April 2016 steht um 20 Uhr die jährliche Mitgliederversammlung des Förderverein Bildungshaus Arnach e.V. an. Neben den offiziellen Berichten ist natürlich auch viel Platz für Diskussionen und Anregungen.

Tagesordnung:​​​​

  1. Begrüßung und Bericht des Vorstandes
  2. Kassenbericht und Bericht der Kassenprüfer
  3. Entlastung des Vorstandes und der Kassenprüfer
  4. Wahlen
  5. Anträge
  6. Verschiedenes

Anträge an die Mitgliederversammlung müssen vorher beim Vorstand eingegangen sein.

Eingeladen sind alle Mitglieder des Vereins und natürlich auch alle interessierten Eltern, Bürgerinnen und Bürger. Die Versammlung findet im Gasthaus zur Kanone in Arnach statt.
Mrz 18
Gemeinsame Dorfputzete im Bildungshaus Arnach

Dorfputzete_2016.JPGSprachheilschule und Grundschule sind in Arnach unter einem gemeinsamen Dach. Der Kindergarten soll nach dem geplanten Umbau des Gartengeschosses ebenfalls dort einziehen. So ist es wichtig, dass es gemeinsame Aktionen gibt, in denen sich die Kinder aller drei Einrichtungen besser kennenlernen können. In jedem Schuljahr gestalten die Grundschüler beispielsweise die Einschulungsfeierlichkeit der Sprachheilschule mit und auch die Schülerbefreiung am Gumpigen Donnerstag erfreut die Kinder aus allen Einrichtungen. Die erste Aktion im Frühjahr 2016 war die „Arnacher Dorfputzete“.

Alle Klassen der Sprachheilschule, der Grundschule und die Vorschulkinder aus dem Kindergarten  machten sich gemeinsam auf den Weg und durchkämmten ein vorher festgelegtes Gebiet. So waren insgesamt fünf Kindergruppen mit ihren Lehrkräften und Erzieherinnen in ganz Arnach unterwegs. In den mitgebrachten Bollerwagen sammelten 150 Kinder insgesamt 16 Säcke voll Müll, mehrere alte Autoreifen und einige größere Sperrmüllstücke, die im Pausenhof zu einem beachtlichen Müllberg zusammen getragen wurden. Neben dem Einsammeln des Abfalls, stand aber auch das gemeinsame Spiel auf den unterschiedlichen Spielplätzen in Arnach auf dem Programm.

So wurde neben dem Anliegen des Naturschutzes auch dem Miteinander von Kindern  ausreichend Raum gegeben und alle hatten viel Spaß am letzten Schultag vor den Osterferien.

Mrz 02
Volles Haus beim „Oma- und Opafest“

Oma_Opa_Tag_Kiga_2016.jpg„Besucht uns mal im Kindergarten" hieß mottogemäß das Begrüßungslied der Kindergartenkinder bei der diesjährigen Aktion im Kindergarten Arnach, bei dem die Kinder ihre Großeltern eingeladen hatten, einmal einen Nachmittag gemeinsam ihren Enkelkindern im Kindergarten zu verbringen!

„Mehr als 90 Großeltern sind der Einladung auch tatsächlich gefolgt", zeigte sich Kindergartenleiterin Carmen E. Müller erfreut über die gute Resonanz. Bei einer Vielzahl von Aktivitäten begonnen vom „Kreisspiel Dornröschen", gemeinsam gesungenen Kinderliedern oder zusammen gespielten Tisch-, Brett- und Rollenspielen erlebten die Großeltern die ganze Bandbreite der Kindergartenangebote.

In einem eigens eingerichteten Forscherzimmer des Kindergartens konnten die Großeltern zudem bestaunen, wie die Kinder verschiedene Experimente mit Wasser, Luft oder Feuer vorführten. Im „Bastelzimmer" entstanden kunterbunte Frühlingsstecker und ein Kasperletheater gab es auch, beim dem der Kasper es mit tatkräftiger Unterstützung von Alt und Jung schaffte, dem bösen Drachen eine besondere Zauberblume abzuluchsen.

Stärken konnten sich alle Gäste zwischendurch am großen Kaffee- und Kuchenbuffet. „Ein herzliches Dankeschön gilt den Eltern, die uns bei der Organisation insbesondere mit der Vielzahl an Kaffee- und Kuchenspenden tatkräftig unterstützt haben", so Kindergartenleiterin Carmen E. Müller. „Der Tag war ein wunderbares Erlebnis für alle Beteiligten, auch wenn der ein oder andere sicherlich auch etwas geschafft von all dem Trubel nach Hause zurückgekehrt ist."

Dez 24
Waldweihnacht in Arnach

Waldweihnacht_2015.JPGDer kleine Hirte Simon hatte gehört, dass das Christkind geboren wurde. Er packte seine Flöte ein und machte sich gemeinsam mit seinen Schafen auf den Weg nach Bethlehem. Auch die Kinder und Eltern des Kindergartens Arnach hatte der Hirte Simon dazu eingeladen. Kurz vor Weihnachten zogen alle dann zusammen mit der kleinen Schafherde los in Richtung Wald. "Was soll das bedeuten." haben sich bestimmt auch die Waldtiere gefragt, als sie die vielen Fackeln und Laternen leuchten sahen.

Immer wieder hörten wir den Flötenklang und  lauschten der Geschichte was der Hirte Simon auf seinem Weg erlebt. Auch die schönen Arnacher Stimmen bei den Weihnachtsliedern haben bestimmt so manches Tierlein aus seinen Winterschlaf geweckt. Wie gut, dass viele Kinder an die Waldtiere gedacht und ihnen etwas Futter mitgebracht haben. Sogar ein kleines Tannenbäumchen wurde im Wald geschmückt bevor sich jeder auf den Rückweg machte. Die Waldtiere sind sich nach diesem Erlebnis sicher einig: Waldweihnacht, alle Jahre wieder!

Dez 20
Ein Tag bei der Feuerwehr

Die Klasse A1 besucht die Feue​rwehr Bad Wurzach​​.​​

​​Bildungshaus_Besuch_Feuerwehr_2015.JPGHerr Gruppenleiter  Mollnar, von der Feuerwehr Bad Wurzach, hat die Klasse A1 der Grundschule Arnach mit ihrem Rektor André Radke durch das Feuerwehrhaus Bad Wurzach geführt und viel über die Feuerwehr erzählt.  Er hat uns darauf hingewiesen, dass man erst ab 10 Jahren bei der Jugendfeuerwehr  teilnehmen darf. Die Feuerwehr hat einen Einsatz- Leitwagen mit Fax, Internet und vielem mehr. Sie haben 9 Fahrzeuge mit dem Leitwagen. Sie haben auch jede Menge Werkzeug dabei z. b. Megaphon, Stromerzeuger, Wärmebildkamera, Axt, Feuerlöscher  und noch vieles mehr.

Es gibt mehrere  Löschgruppenfahrzeuge. Der Tank eines Fahrzeugs fasst 2000 Liter. Das Löschgruppenfahrzeug ist bei jedem Einsatz dabei. Es sind fast immer 8 Atemmasken pro Fahrzeug installiert. Alle Fahrzeuge sind sehr gut ausgestattet. Der längste Schlauch ist 30m lang! Die Feuerwehr hat bei ihren Einsätzen folgende Materialien dabei: Wassersauger, Fluchtfilter, Motorsäge, Rettungssäge (für Metall),der Schaumtank hat 200l, mobiler Rauchanschluss, Gaslöscher, Druckschlauch, Chemieschutz, Lüftungsgerät  und eine Schaumpistole und ein Luftkissen. Der Rüstwagen wurde 1993 angeschafft und hat eine Tauchpumpe, Bohrmaschine und eine Seilwinde. Die Drehleiter ist 32m lang und max. aus 24m Höhe kann man noch Menschen herunterholen. Das Drehleiterfahrzeug hat immer dabei:  Warnlampe, Warndreieck, 3 Handsprechfunkgeräte, 1 Handscheinwerfer und Warnwesten. Feuerwehrleute sprechen gern in Abkürzungen! GWT beispielsweise ist die Abkürzung für Gerätewagen.

Im Lager gibt es noch ein Rettungsboot, Schläuche, Pumpen, Wolldecken, 80l Schaummittel, Ölbindemittel (Bei Ölunfall streuen) und natürlich Biergarnituren für das gemütliche Beisammensein. Der Schlauchwagen wurde 1995 angeschafft und hat 2000m Schlauch und eine tragbare Pumpe.

Am Schluss trafen wir noch den Kommandanten der Feuerwehr Bad Wurzach Herrn Fesseler. Herr Mollnar fuhr uns die Drehleiter heraus und wir durften sogar in den Korb stehen. Leider durften wir nicht hochfahren. Es war ein sehr informativer Vormittag für uns bei der Feuerwehr Bad Wurzach!

Bericht von von Sarah Blank, Johanna Mayer und Marie Kempter

Nov 30
Förderverein auf dem Arnacher Weihnachtsmarkt

​Der Förderverein Bildungshaus Arnach e.V. lädt recht herzlich auf den Weihnachtsmarkt in Arnach ein. Der Arnacher Weihnachtsmarkt findet am Freitag, dem 04.12.15 in der Dorfmitte statt, und der Förderverein wird mit der Bewirtung eines Verkaufsstandes mit vertreten sein.
Die Vorstandsmitglieder unterhalten sich gerne mit Interessierten über die Tätigkeiten in diesem Jahr, die anstehenden Projekte, und nehmen Anregungen entgegen. Über einen Besuch am Stand und ein Gespräch würden sie sich sehr freuen.
Der Förderverein bedankt sich bei den Mitgliedern und den Spendern, die den Verein in diesem Jahr unterstützt haben und wünscht ein frohes Weihnachtsfest und ein glückliches und vor allem gesundes neues Jahr.

Nov 27
Besuch aus Grünsfeld im Bildungshaus Arnach

Besuch_Grünsfeld_Bildungshaus_2015.PNGDas Arnacher Modellprojekt zwischen dem städt. Kindergarten Arnach und der dortigen Grundschule sorgt immer wieder landesweit für Interesse. So hat kürzlich eine zwanzigköpfige Delegation aus Grünsfeld die Gelegenheit genutzt, sich über das Konzept vor Ort zu informieren.

Das fränkische Grünsfeld, etwa 35 km von Würzburg entfernt im Main-Tauber-Kreis im Nordosten von Baden-Württemberg gelegen, besteht aus einem Kernort und den Ortsteilen Kützbrunn, Krensheim, Paimar, Grünsfeld-Hausen und Zimmern.

Mit der Dorothea-von-Rieneck-Schule verfügt die Grünsfeld über eine Grund- und Werkrealschule, die aber den Status der Werkrealschule verlieren wird. Stattdessen strebt die 3.620 Einwohner zählende Gemeinde an, ein Bildungshaus in den Räumlichkeiten der dortigen Schule zu errichten. Ebenso wie das Bildungshaus Arnach sollen dort Kindergarten und Grundschule unter einem Dach zusammenfinden.

Unter diesen Vorzeichen besuchte eine Abordnung mit 20 Personen das Bildungshaus in Arnach. Vertreter der Stadt Grünsfeld, des Kindergartens und der Schule informierten sich vor Ort über die Arbeit des Bildungshauses in Arnach und waren auch interessiert an den Umbauplänen. In Grünsfeld sind ebenfalls Baumaßnahmen geplant, die das Zusammengehen von Kindergarten und Grundschule unter einem Dach ermöglichen sollen.

Irene Brauchle, Fachbereichsleiterin für den Bereich Schule und Familie bei der Stadt Bad Wurzach konnten der Abordnung Auskünfte aus der Sicht des Schulträgers geben. Carmen E. Müller und André Radke stellten die praktische Bildungshausarbeit in Arnach dar. Anschließend folgte ein Rundgang durch die Bildungshausräumlichkeiten.

Sehr angetan von den Eindrücken aus Arnach machte sich die Delegation am Abend mit dem Bus wieder auf den Heimweg. Bürgermeister Joachim Markert, der die Delegation anführte, zeigte sich darin bestärkt, die Schulentwicklung in Grünsfeld in Richtung Bildungshaus für 3 – 10jährige Kinder weiter zu forcieren.

Okt 30
Fredericktag 2015

Fredericktag_2015.JPGAuch in diesem Schuljahr fand im Bildungshaus Arnach wieder  der Fredericktag statt. Dieser landesweite Tag des Lesens hat in Arnach nun mittlerweile schon Tradition. In allen vier Klassen der Grundschule und in allen drei Gruppen des Kindergartens wurde das Buch von der Maus Frederick von Leo Lionni gelesen und besprochen wie wichtig es ist, Geschichten zu lesen, zu kennen und weiterzuerzählen. Danach setzten die Kinder in unterschiedlichen Bereichen auch gestalterisch um, was ihnen im Buch wichtig war. So entstanden lustige Frederick Plakate, Bilder und gefilzte Frederick – Mäuse.

Nach der großen Pause fand auch in diesem Jahr wieder ein großer Bücherflohmarkt in der Turnhalle in Arnach statt. So  konnte sich  jeder mit frischem Lesestoff eindecken oder selbst Bücher weiterverkaufen. Recht bald  wurde unsere Turnhalle zu dem reinsten Buchladen. Auch die Eltern aus dem Elternbeirat beteiligten sich wieder daran und verkauften Restbestände der ehemaligen Schülerbücherei, so dass sich die Schule wieder neue Bücher in neuer Rechtschreibung leisten kann. Die Eltern vom Elternbeirat und  vom Förderverein Bildungshaus e.V.,  sorgten sich  um die Bewirtung und so gab es leckere Kuchen, Muffins und Kaffee und Punsch für die leibliche Stärkung. Der Förderverein unterstützt jede Klasse und den Kindergarten mit einem jährlichen Starterpaket für neue Bücher. Dafür ein herzliches Dankeschön an alle Mitglieder und das Vorstandsteam des Fördervereins.

Am Fredericktag wurde wieder einmal deutlich, was für eine tolle Bildungshausgemeinschaft wir in Arnach haben. Bei Kaffee und Kuchen gab es wieder viele anregende Gespräche zwischen den Erwachsenen und mit den neu erworbenen Büchern freuten sich alle Kinder auf neuen Lesespaß.

Sep 12
Tempo runter, bitte! Schulanfang

Schulanfang-Tempo-runter.jpgNun sind sie wieder unterwegs, die Schülerinnen und Schüler, die morgens und mittags zur Schule und wieder nach Hause laufen oder dem Rad fahren.

Nach den ruhigen Sommerferien stellt der Wechsel in den hektischen Schulverkehr besondere Anforderungen an alle Verkehrsteilnehmer.

„Nicht nur die Lernanfänger in den Grundschulen, sondern auch die vielen Schülerinnen und Schüler, die von den Grundschulen zu den weiterführenden Schulen gewechselt haben, müssen sich auf neuen, unbekannten Wegen zurechtfinden”, so die Verkehrswacht. An die Autofahrer geht der Hinweis, in den nächsten Wochen besonders rücksichtsvoll zu fahren, und an der Schule, den Bushaltestellen und natürlich an den Schulwegen im gesamten Ort aufmerksam zu sein.

Mrz 09
Neue Bücher für die Klassenbücherei

Bücher_2015.JPGAuch in diesem Schuljahr unterstützt der Förderverein Bildungshaus Arnach e.V. wieder alle Klassen und Kindergartengruppen mit neuen Büchern für die Klassenbücherei. Vielen Dank an alle Fördervereinsmitglieder, die diese jährliche Buchspende erst möglich machen. Die Kinder freuen sich über viele interessante Bücher, die neu in der Klassenbücherei stehen und fleißig gelesen werden.

1 - 10Weiter